Dr. Landa Kräutermundwasser - Parodontose

mundwasser

 

Das Kräutermundwasser ist ein rein pflanzliches Produkt. Es besteht lediglich aus dem Alkoholextrakt der Pflanzen und Propolisextrakt, ohne Verwendung von Konservierungsstoffen. Hinter dem hohen Wirkungsgrad des Kräutermundwassers steht die eigenständige Methode der Wirkstoffgewinnung aus Kräutern und Propolis. Es handelt sich um ein Zweikomponentenprodukt, dessen hoher Wirkungsgrad auf der gegenseitigen Beeinflussung der beiden Extrakte begründet ist. Es enthält keine Konservanten und wurde vom Institut SZÚ 5.5.2003 č.j.0304036 genehmigt.

 

 

Verwendung

  • Beseitigt Zahnfleischentzündung und Parodontose
  • Hält unerwünschte Mikroben in der Mundhöhle in Schach, die Ursache für die Zahnfleischentzündung sind
  • Stoppt Zahnfleischbluten und hilft sehr gut gegen Periimplantitis
  • Schränkt das Wackeln der Zähne ein
  • Schränkt in markanter Weise die Bildung von Zahnbelag ein
  • Verringert bzw. stoppt die Bildung von Zahnstein
  • Stoppt die Ursachen für unangenehmen Mundgeruch
  • Stoppt die weitere Freilegung der Zahnhälse
  • Verringert parodontale Zahnfleischtaschen
  • Beschleunigt die Heilung von Mundfäule
  • Beschleunigt den Heilprozess nach dem Ziehen eines Zahnes
  • Ausgezeichnete Prävention
  • Stoppt die Resorbierung der Knochen
  • Stoppt Wanderzähne
  • Schiebt Zahnausfall hinaus – den spontanen, wie auch durch Zahnziehen
  • Bei wackelnden Zähnen steigert es die Festigkeit so, dass es nach einiger Zeit möglich ist, die Zähne mit einem Fixiersystem zu behandeln
  • Verlängert die Lebensdauer der Spangenzähne beim abnehmbaren Zahnapparat
  • Verfestigt die am Rand befindliche Gingiva – das Zahnfleisch haftet fest am Zahn
  • Reduziert die Anfälligkeit für Zahnschäden und Karies

Gebrauchsanweisung

Das Dr. Landa Mundwasser (Komponente I und Komponente II) ist eine konzentrierte Lösung. Wir empfehlen sie mit Wasser zu verdünnen, am besten im Verhältnis 1:1. Im Bedarfsfalle ist es jedoch möglich, das Verdünnungsverhältnis je nach der individuellen Verträglichkeit des Patienten zu wählen oder das Mundwasser unverdünnt anzuwenden. Die Mundspülung wird zuerst mit Mundwasser I und dann mit Mundwasser II vorgenommen. Wir empfehlen die Intensivspülung eine bis drei Minuten lang mit Mundwasser, 10-15 ml. Verdünnen Sie das Präparat mit Wasser, je nach individueller Verträglichkeit. Das Mundwasser ist nach der vollständigen Reinigung der Zähne zu verwenden. Das Mundwasser sollte nicht getrunken werden. Bis ca. 30 Minuten nach der Anwendung nichts essen und nichts trinken. Wir empfehlen erhöhte Vorsicht bei einer Allergie gegen Propolis bzw. einer anderen Komponente!

Fachgerechte Gebrauchsanweisung für das Dr. Landa Mundwasser:

Chronischer Parodontitis, Gingivitis, Zahnfleischbluten, Parodontitis - als Anzeichen für die Erkrankung, leichtes Zahnwackeln, Erhaltungstherapie für das Parodontium.

  • Ersten 3-4 Wochen Spülungen, zweimal täglich das Zahnfleisch einpinseln
  • Im nächsten Monat Spülungen einmal täglich
  • In den darauffolgenden 2-3 Monaten Spülungen einmal in drei Tagen
  • Bei der darauffolgenden Erhaltungstherapie Spülungen einmal pro Woche

Fachgerechte Gebrauchsanweisung des Dr. Landa Mundwassers:

Aggressiver Parodontitis, Bildung von parodontalen Abszessen, Parodontitis mit endodontischer Komplikation, bei Wanderzähnen.

Das Mundwasser steigert die Wirkung in Interaktion mit zahlreichen Antibiotikas (z. B.: Rovamycin, Dalacin). Durch die gegenseitige Beeinflussung wird der Effekt noch gesteigert. So kann z. B. ein Mundwasser mit Rovamycin 3 M.I.U verwendet werden. Es ist auf jeden Fall ratsam, dass Sie sich vor der Anwendung der Antibiotika mit Ihrem Hausarzt beraten (ATB rezeptpflichtig).

Häufigste Anwendungsart:

10 Tage lang alle 12 Stunden 1 Tablette (d. h. 2 Packungen) und parallel über die gesamte Dauer der ATB-Einnahme 4 x am Tag die Mundhöhle nach jedem Essen mit Mundwasser ausspülen. Wenn das Mundwasser verdünnt wird, dann bitte 8 x am Tag Spülungen vornehmen.

Bei sehr schweren Parodontose-Fällen:

a) entweder 10 Tage lang alle 8 Stunden 1 Tablette (d.h. 3 Packungen) einnehmen und parallel über die gesamte ATB-Einnahmedauer gleichzeitig 4 x am Tag nach jedem Essen die Mundhöhle mit Mundwasser ausspülen. Wird das Mundwasser verdünnt, dann 8 x am Tag Spülungen vornehmen.
b) oder 15 Tage lang alle 12 Stunden 1 Tablette (d.h. 3 Packungen) einnehmen und parallel über die gesamte Dauer der ATB-Einnahme 4 x am Tag die Mundhöhle nach jedem Essen mit Mundwasser ausspülen. Wenn das Mundwasser verdünnt wird, dann 8 x am Tag Spülungen vornehmen.

Nachdem die Antibiotika aufgebraucht sind, empfehlen wir:

  • 1-2 Monate die Mundhöhle 2 x am Tag (morgens und abends) auszuspülen
  • 1 weiteren Monat 1 x am Tag ausspülen
  • Bei der darauffolgenden Erhaltungstherapie 2 x pro Woche ausspülen

Anwendungsmöglichkeiten für das Mundwasser

  • Spülungen mit konzentrierter oder verdünnter Lösung (kann 1:1 , aber auch mehr, je nach individueller Verträglichkeit angewendet werden )
  • Beträufeln der betroffenen Stellen
  • Bepinseln der betroffenen Stellen mittels Wattestäbchen
  • Landa-Methode

Landa-Methode

Die bestmögliche Wirkung für die betroffene Zahnfleischstelle wird durch die Einwirkung der wirksamen Stoffe mittels der Landa-Methode erzielt. Diese Methode besteht im perfekten Durchmassieren und der Behandlung des kranken Zahnfleisches. Sie ist insbesondere bei schwereren Zahnfleischerkrankungen geeignet. Hierbei gehen Sie wie folgt vor:

  • Stellen Sie das Mundwasser und eine Profi-Zahnbürste bereit (z.B. Curaprox CS 5460, kann in unserem Online-Shop bestellt werden).
  • Reinigen Sie zuerst gründlich die Zähne mit einer Zahnbürste und einem Interdentalbürstchen von wirklich guter Qualität. Bitte halten Sie sich an die richtige Reinigungstechnik (s. Abteil Mundhygiene).
  • Tauchen Sie danach die Zahnbürste in nicht verdünntes Mundwasser I (Komponente I) und massieren Sie leicht das betroffene Zahnfleisch. Wiederholen Sie den Vorgang. Nach der Massage des Zahnfleischs den Mund gründlich mit Komponente I ausspülen. Das Verdünnungsverhältnis für die Spülung richtet sich je nach der individuellen Verträglichkeit.
  • Dann tauchen Sie die Zahnbürste in das nicht verdünnte Mundwasser II (Komponente II) und fahren in der gleichen Weise wie bei Komponente I fort. Schließlich den Mund gründlich mit Mundwasser II. ausspülen. Das Verdünnungsverhältnis für die Spülung richtet sich nach der individuellen Verträglichkeit. Nach der Anwendung 30 Minuten lang nichts trinken und nichts essen.

Anmerkung

Im Laufe der Anwendung des Mundwassers kann vorübergehend eine leichte Verfärbung der Zähne auftreten, verursacht durch den Inhalt der natürlichen Pigmente. Die sorgfältige Handreinigung der Zähne mit Bleicheffekt-Zahnpasta lässt diese wieder verschwinden. Wir empfehlen größere Vorsicht bei einer Propolisallergie bzw. Empfindlichkeit gegen weitere Inhaltsstoffe. Wegen des erhöhten Alkoholgehalts ist das Präparat für Kinder ungeeignet.

Zusammensetzung des Kräutermundwassers

Aqua, Alcohol Denat., Potentilla Erecta, Polygonum Bistorta, CetrariaIslandica, Arctium Lappa, Majorana Hortensis, Viola Tricolor, Taraxacum Officinale, Quercus Robur, Acorus Calamus, Hamamelis Virginiana, Aesculus Hippocastanum, Tropaeolum Majus, Juglans Regia, Malva Alcea, Malva Sylvestris, Malva Mauritiana, Thymus Vulgaris, Fragaria Vesca, Plantago Lanceolata, Thymus Eupatoria, Helichrysus Arenarium, Calluna Vulgaris, Hyssopus Officinalis, Syzygium Aromaticum.

Zusammensetzung des Kräutermundwassers

Aqua, Alcohol Denat., Propolis, Polygonum Bistorta, Centraria Islandica, Calendula Officinalůis, Arctium Lappa, Taraxacum Officinale, Hamamelis Virginiana, Viola Tricolor, Aesculus Hippocastanum, Helichrisum Arenariun, Thymus Vulgaris, Equisetum Arvense, Agrimonia Eupatoria, Malva Alcea, Malva Sylvestris, Malva Mauritiana.

Wir bringen ein neues Präparat auf den Markt: Die Dr. Landa Kräuterzahnpaste!